Hypnosepraxis Traunstein

Praxis für Hypnose und Psychotherapie in Traunstein und Rosenheim       

Wie funktioniert Showhypnose, richtige Hypnose oder Fake?

Scheinbar willenlos gehorchen die Menschen auf der Bühne allen Anweisungen des Hypnotiseurs. Ist das tatsächlich möglich oder Fake? 

Die Personen auf der Bühne befinden sich meistens tatsächlich in Trance. Es gibt in der Regel auch keine Komplizen oder Personen, die vor der Show eingeweiht wurden.

Der Trick, weshalb Showhypnose so gut funktioniert liegt in der Auswahl der geeigneten Kandidaten. Der Showhypnotiseur sucht die Freiwilligen sehr geschickt aus, damit er sicherstellt, dass das Publikum auch eine gute Show zu sehen bekommt.
Menschen die eine solche Aufführung besuchen, sind meistens von der Hypnose fasziniert, sie haben eine hohe Erwartungshaltung und möchten in der Regel auch hypnotisiert werden.

So beschreibt es der US-Showhypnotiseur Ormond McGill in seinem Buch "The New Encyclopedia of Stage Hypnotism".

Zu Anfang werden mit dem Publikum bereits Spiele (Tests) gemacht, um festzustellen welche Menschen besonders empfänglich für Hypnose sind.

Das Publikum soll zum Beispiel beide Hände parallel vor sich in die Höhe halten und sich vorstellen, ein starker Magnet zieht sie zusammen. Die Personen bei denen das am schnellsten geschieht und welche davon offensichtlich beeindruckt sind, bittet der Hypnotiseur nun auf die Bühne.

Warum aber funktioniert diese Showhypnose nun so gut?

Die Menschen auf der Bühne stehen nun ebenfalls unter dem Druck dem Publikum eine gute Show zu bieten. Man möchte nicht die einzige Person aus der Gruppe sein die von der Bühne geschickt wird. Der Gruppenzwang und der Wettbewerbsgedanke tun Ihr übriges um den Befehlen des Hypnotiseurs zu folgen beschreibt McGill.

Hier liegt der große Unterschied zur klinischen Hypnose. In der klinischen Hypnose steht nicht der Spaß des Publikums im Mittelpunkt, sondern das Wohlergehen des Hypnotisierten. Klinische Hypnose kommt ohne große „Spaßeffekte“ aus und konzentriert sich nur auf das zu lösende Problem. Wer sich an eine gute Praxis für Hypnosetherapie wendet, braucht keine Angst haben, dass er während einer Sitzung lächerlich gemacht wird oder willenlos Unfug ausführt: Klinische Hypnose soll heilen und nicht unterhalten.

Jede Hypnose ist eine freiwillige Sache ob auf der Bühne oder im klinischen Bereich. Der Hypnotiseur zeigt nur den Weg auf, ihn entlang zu gehen muss derjenige, der sich hypnotisieren lassen will, selbst. Man ist also nicht willenlos, auch wenn es auf der Bühne so mancher Showhypnotiseure so erscheint.

Selbstverständlich wird in meiner Praxis klinische Hypnose angewandt.

Hypnosetherapie ist etwas völlig anderes als die Illusion auf der Bühne.
Ihre Wirksamkeit in der Schmerz- und Angsttherapie ist durch zahlreiche Studien wissenschaftlich belegt. Sie stärkt den eigenen Willen motiviert den Patienten mitzumachen um seine Probleme zu bearbeiten. Sollten Sie unsicher sein, ob Hypnose für Sie ein guter Weg sein kann, können Sie mich gerne jederzeit telefonisch oder per E-Mail erreichen. Ein erstes telefonisches Beratungsgespräch ist stets kostenfrei.